Totenkopfringe

Allgemein

Ein Ring ist ein Schmuckgegenstand für die Finger. Der Fingerring ist in seiner Art ein enorm beliebter Schmuck. Die ersten Ringe sind mehr als 10.000 Jahre alt. Die Wahl des Werkstoffes, der Preis und die Ausprägung sind ausschlaggebend für die Bedeutsamkeit des Ringes. Eine interessante und bekannte Gestalt des Fingerringes ist der Ring mit Totenkopf. Der Totenschädel schmückt als Objekt den Ring. Es gibt Totenkopfringe in vielen verschiedenen Modellen. Der Totenschädel kann pompös oder winzig sein. Schmächtig oder extrem dick. Weiter kann die Schattierung differieren. Das Muster kann ungleich sein. Es gibt schlichte und bunte Totenköpfe. Man findet freundliche oder mehr gruselige Erscheinungen. Der Ring kann aus Gold, Rotgold, Ag, Metalle, Ferrum, Kunststoff oder jedem beliebigen Material sein. Es kann sein, dass bloß ein Totenschädel vorhanden ist oder viele Totenschädel schmücken den Fingerring. Der Totenschädel ist ein Objekt das aus der Abbildung des Kopfskeletts besteht. Der Schädel hat 2 dunkelfarbene Augenhöhlen, eine Nase wie auch ein Gebiss mit vielen Beißerchen. Der Kopf kann von vorne oder im Profil geformt sein. Besonders angesehen ist die Frontalabbildung. Ab und an wird der Kiefer überhaupt nicht mit repräsentiert. Optional sind 2 überkreuzte Knochenstücke hinter oder unterhalb des Totenkopfes abgebildet. Es können weiterhin Steine, z.B.: Schmucksteine, Diamanten, Plastiksteine, Strasssteine o.ä. auf dem Totenkopf sein. Jene Juwelen können blau oder farblos sein. Der Fingerring kann am kleinen Finger oder allen beliebigen Finger getragen werden. Mit einem Ringmaß kann die richtige Größe für den jeweiligen Finger festgestellt werden und so kann ein Ring entsprechend den Wünschen hergestellt werden. Im Zuge der Produktion kann auch der Totenschädel nach den Wünschen gestaltet werden. Ein Goldschmied kann sämtliche Wünsche dabei umsetzen. Einige Leute haben an jedem Finger einen Totenkopfring. Es gibt auch Ringe, welche sich über 3 Finger erstrecken und gemeinsam verbunden sind. Beliebt ist es z.B.: die Augenpaare mit 2 roten oder beliebigen farblichen Juwelen zu versehen. Gebräuchlich wird der Totenkopfring von Gothic- Sympathisanten getragen. Der Fingerring zählt in jenen Gemeinschaften als trendiges Accessoire. Die Preiskategorie bei Totenkopfringen ist sehr groß. Man findet Schmuckstücke für 2 – 3 €, aber auch für mehrere 100 beziehungsweise 1000,00 €. Nach oben sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Die Kosten bemessen sich nach dem benutzen Werkstoff. Zum Beispiel, wenn ein Hochkaräter verwendet wird, ist der Preis extrem hoch. Das gleiche gilt für einen vergoldeten Totenkopf. Hierbei sind die Kosten extrem hoch. Ein Totenkopfring, der mit Juwelen überzogen ist, kann somit bis zu 10000 – zwanzigtausend EUR kosten. Nicht selten wird ein Ring mit Totenkopfsymbol auch in Verbindung mit einem Piratenkostüm getragen. Der Totenschädel galt beziehungsweise gilt noch gegenwärtig als Symbol des Piratentums. Ebenfalls ist er in der Heavy- Metal Fangemeinschaft sehr vertreten. Insbesondere auf Festivals kann man mehrere Gruppierung mit auffälligen Ringen sehen. Heutzutage tragen auch mehrere Prominente, Schauspielerinnen oder Musiker einen Totenkopfring. Gleichgültig, ob Kerl oder Frau, alle können einen Totenkopfring tragen. Selbst als Trauring lässt sich ein Ring mit Totenkopf tragen. Kurz und knapp: Der Totenkopfring gehört zu den Klassikern. Alt oder junge Leute, jeder will einen haben. Trend, Mode, Zeichen, Statement einer Generation. Jeder kann sich einen kaufen.