Häusliche 24 Stunden Pflege

Allgemein

Die grundsätzlichen Stunden der osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den durchschnittlichen des jeweiligen Staates. Grundsätzlich betragen diese vierzig Arbeitssstunden pro Arbeitswoche. Da die Betreuuerin in dem Haus des Pflegebedürftigen wohnt, wird die Arbeit in kleinen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der häuslichen Pflegekraft bleibt von menschlicher Ansicht eine enorme sowie schwere Arbeit. Deshalb ist eine freundliche und passende Behandlung von Seiten der zu pflegenden Persönlichkeit und den Angehörgen selbstredend sowie Vorraussetzung. Im Allgemeinen wechseln sich zwei Betreuerinnen alle zwei – drei Monate ab. In speziell gravierenden Betreuungssituationen beziehungsweise bei öfteren nachtschichtlichen Dienst können wir ebenfalls auf den 6-Wochen-Turnus zurückgreifen. Hierbei wird gewährleistet, dass die Betreuer stets entspannt in die Familien zurückkommen. Auch Freizeit sollte der osteuropäischen Haushaltshilfe gewährleistet werden. Die detaillierte Regelung kann mit den Betrauungsfachkräften individuell umgesetzt werden. Man darf keinesfalls versäumen, dass eine Pflegekraft die eigene Familie verlassen muss. Umso besser diese sich bei der zu pflegenden Person fühlt, desto mehr gibt sie zurück., Wir von „Die Perspektive“ leben von Fachkompetenz, Verantwortungsbewusstsein sowie unserem hohen Qualitätsanspruch. Daher werden unsre Pflegekräfte von unsereins sowie unseren Parnteragenturen nach genauen Kriterien ausgesucht. Abgesehen von einem detaillierten Einstellungsgespräch mit den Pflegekräften aus Osteuropa, gibt es die ärztliche Untersuchung ebenso wie die Untersuchung, in wie weit ein Leumdungszeugnis von den Pflegern gegeben ist. Das Angebot von verlässlichem Mitarbeiterstamm für die häusliche Betreuung, als auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich fortdauernd. Unser Ziel ist es kontinuierlich größer zu werden und Ihnen fortwährend eine sorgenfreie häusliche Pflege zu bieten. Hierfür ist keinesfalls nur der Umgang mit den zu Pflegenden vonnöten, sondern darüber hinaus bekommt jede Beurteilung der Firmenkunden einen immensen Stellenwert und unterstützt uns weiter., Es wird enorme Bedeutung darauf gelegt, dass unsre osteuropäischen Pflegekräfte verwendbar sind. Aus diesem Grund fördern wir die Schulung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinsam mit unseren Parnteragenturen organisieren wir Weiterbildungen in Deutschland sowie den jeweiligen Herkunftsländern der Pflegerinnen. Diese Lehrgänge zu Gunsten der Betreuer findet häufig statt. Daher können wir auf eine große Ansammlung qualifizierter osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu den fortbildenden Möglichkeiten für unsere Haushaltshilfen gehören zum einen Deutschkurse, ebenso wie fachlich relevante Lehrgänge in der 24-Stunden-Pflege im Eigenheim. Dadurch versichern wir, dass unsre Pflegekräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und außerdem passende Qualifikationen besitzen und jene fortdauernd ergänzen., Mit den osteuropäischen Pflegekräften finden immer wieder Termine statt. Der Zwecke ist es unter Zuhilfenahme von jener Treffen unsere Haushaltshilfen aus Osteuropa kennen zu lernen. Außerdem lernen alle Pfleger unsereins besser kennen. Für „Rundum Betreut“ sind diese Meetings elementar, denn so bekommen wir Sachkenntnis über die Herkunft. Außerdem können wir Wurzeln und Mentalität unserer Betreuerinnen besser beurteilen und den Nutzern schließlich die geeignete Pflegekraft zur 24-Stunden-Betreuung übermitteln. Mit dem Ziel die pflegenden Hausangestellten vernünftig auszuwählen und in eine passende Familie einzugliedern, ist an Einfühlungsgabe wie auch Kenntnis von Menschen gesucht. Deshalb hat nicht lediglich der stetige Kontakt mit unseren Partner-Pflegeagenturen höchste Wichtigkeit, statt dessen auch alle Besprechungen gemeinsam mit allen zu pflegenden Personen und deren Angehörigen., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist nicht nur eine enorme Erleichterung der privaten Altenpflege, sondern macht eine häusliche Betreuung im Eigenheim leistbar. Dabei beteuern wir, uns durchgehend über die Befähigung und Humanität unserer häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte genau zu informieren. Im Vorfeld der Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst aus Osteuropa, vergewissern wir uns von den Eignungen dieser Pflegerinnen. Seit 2008 baut RUNDUM BETREUT ihr Netz von zuverlässigen sowie ehrlichen Partnerpflegeagenturen stetig aus. Wir überliefern Betreuerinnen aus Ungarn, Tschechien, Rumänien, Litauen, Bulgarien, sowie dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege bei Ihnen., Bei der Unterkunft unserer Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Bedingung. Ein zusätzliches Zimmer muss aus diesem Grund im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung gegeben sein. Abgesehen von einem eigenen Zimmer wird für eine häusliche Haushaltshilfe ein eigenes oder das Mitbenutzen eines Badezimmers zwingend benötigt. Weil viele der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit dem eigenen Computer kommt, muss außerdem ein Internetanschluss gegeben sein. Die Pflegekräfte aus Osteuropa müssen sich aufgrund der rund-um-die-Uhr-Betreuung bei den zu pflegenden Familien so wohl wie möglich fühlen. Daher ist die Zurverfügungstellung entsprechender Zimmer sowie einer Internetverbindung wichtige Kriterien. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen wird sich noch positiver auf die Beziehung zwischen Pflegebedürftigem und Pfleger sowie die 24-Stunden-Betreuung auswirken. %KEYWORD-URL%