Cateringunternehmen

Allgemein

Unter dem Begriff Catering versteht man einen Auslieferservice von Gerichten und Getränken. Der Begriff leitet sich auf dem amerikanischen Wort „catering“ ab. Eine Cateringfirma beschäftigt eine Vielzahl an Angestellten, die sich allesamt darum kümmern, dass die Gerichte gekocht und danach geliefert werden. Bei Bedarf können zusätzlich Ausstattungsgegenstände oder Geschirr gemietet werden. Zu dem vollständigen Zubehör zählen demnach Teller, Wassergläser, Weingläser, Cocktailgläser, Messer, Teelöffel, kleine Gabeln, Brotteller, Schüssel und vieles mehr. Auch bei den Speisewünschen gibt es unzählige Möglichkeiten. Es kann jeder Wunsch mit der Firma vereinbart werden. So können z.B. französische, spanische, amerikanische, italienische, portugiesische, norwegische, russische, griechische Speisen zubereitet werden. Selbst spezielle Wünsche wie vegetarische oder vegane Gerichte sind denkbar. Auf Wunsch kann auch die Deko von dem Betrieb übernommen werden. Entsprechend der Nationalität wird dann die Deko hergerichtet. Auf diese Weise können zum Beispiel die Farben der Landesflagge verwendet werden oder es werden kleine Nationalflahnen auf den Speisen drapiert. Neben den Gerichten können auch alkoholische und unalkoholische Getränke gekauft werden. Meistens haben die Unternehmen eine vielfältige Auswahl an Getränken. Von Pils, Rotwein, Sekt, Schnaps, Coca-Cola, Schweppes, Säften, Selter bis zu Londrinks gibt es ehrlich gesagt alles. Selbst hier kann entsprechend der Nationalität etwas spezielles passendes bestellt werden. Diese Art von Lieferservice fällt mitunter die Bezeichnung Partyservice. Beliebte Gründe für die Beauftragung eines Caterings sind private Feiern, Geschäftseröffnungen oder Betriebsfeiern. Daneben benötigen auch Firmen ein Lieferservice. Zu dieser Kategorie zählen vornehmlich Kantinen und Mensen. Gerade Kantinen müssen viel Speisen in kurzer Zeit produzieren. Es gibt mittlerweile Caterings, die nur Betriebsrestaurants versorgen und kontinuierlich daran arbeiten, ungeachtet der großen Mengen, die Qualität beizubehalten. Ebenso findet man Fluggesellschaften und Stationäre Einrichtungen, welche sich von einem Cateringunternehmen versorgen lassen. Die Nahrungsmittelversorgung wird von den eben genannten Firmen ausgesondert und an ein Cateringunternehmen übertragen. Oftmals haben die Ambulanzen kein ausreichenden Bereich für eine Küche, um das Essen selber zu kochen. Auf der anderen Seite hat die Übertragung der Dienstleistung Kostengründe. Dem Klinikum würden deutlich mehr Kosten entstehen, sofern Köche angestellt und die Kocheinrichtung bereitgestellt werden müsste. Dasselbe gilt für Airlines. Diese haben oftmals keine Gelegenheit die Speisen anzufertigen und lassen sich darum versorgen. Es gibt Betriebe, welche nur auf Airline-Catering ausgerichtet sind. Diese Firmen haben jahrelange Praxis auf diesem Gebiet und haben Methoden entwickelt, die dafür Sorgen, dass die Reisenden erstklassige Qualität erhalten und das Essen auch einige Stunden nach der Herstellung noch gut schmeckt. Auch auf Konzerten und weiteren Großveranstaltungen werden die Verkaufsstände durch ein Cateringunternehmen beliefert. Dadurch findet lediglich ein Vertrieb der Speisen durch den Organisator statt. Kochen als auch Beliefern übernimmt das Cateringunternehmen. Je nach Veranstaltung können bestimmte Gerichte gewählt werden. Z.B. Bratwurst,Pommes frites oder Brezeln, Pasta oder Steak. Die Preisspanne von Cateringbetrieben reicht von preiswert – kostenspielig. Der Preisunterschied zeigt sich dann auch in der Qualität. Man findet Familienbetriebe und riesige Betriebe mit einer Vielzahl an Mitarbeitern. In allen Großstädten gibt es inzwischen Cateringbetriebe.