24 Stunden Altenpflege

Allgemein

Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls lediglich eine enorme Erleichterung für die private Seniorenbetreuung, sondern macht eine häusliche Pflege im Eigenheim leistbar. Dabei geloben wir, uns stets über die Fähigkeit und Menschlichkeit der häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte genauestens aufmerksam zu machen. Vor der Zusammenarbeit mit dem Pflegeservice aus Osteuropa, prüfen wir die Kompetenzen der Pfleger. Seit 2008 baut „Die Perspektive“ ihr Netz an vertrauenswürdigen sowie ehrlichen Parnteragenturen fortdauernd aus. Wir verbinden Betreuungsfachkräfte aus Bulgarien, Litauen, Rumänien, Tschechien, Ungarn, sowie der Slowakei für eine 24h-Pflege im Eigenheim., Bei der Vermittlung einer privaten Pflegekraft beraten wir Sie gerne ferner kostenlos. Für die Zusammenarbeit vereinbarenbeschließen wir Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe die Probezeit. Diese wird vierzehn Tage betragen auch kann Ihnen einen 1. Eindruck überwelche Tätigkeit dieser osteuropäischen Betreuerinnen außerdem Betreuer. Sollten Sie qua den Qualitäten der Pflegekraft gar nicht beipflichten sein, oder schlichtweg die Chemie unter Ihnen weiterhin dieser von uns selektierten Alltagshelferin nicht zutreffen, können Sie in dieser vorgegebenen Frist eineprivate Hilfskraft im Haushalt tauschen. Wenn Sie der Teamarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte einverstanden sind, berechnen unsereiner den jährlichen Betrag von 535,50 € (inklusive. Mehrwertsteuern) für alle angefallenen Aufwendungen denn Auswahl und Vorstellen günstiger Bewerber, Reiseabstimmung unter Zuhilfenahme von dieser Familie, Urlaubsplanung sowie Ansprechbarkeit im Verlauf der gesamten Betreuungszeit., Es wird große Bedeutung auf die Tatsache gelegt, dass unsre osteuropäischen Pflegekräfte verwendbar sind. Deshalb kräftigen wir die Fortbildung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Zusammen mit unseren Partnerpflegeservices machen wir Fortbildungskurse hierzulande sowie den einzelnen Haimatorten jener Privatpfleger. Die Lehrgänge für die Betreuer findet in regelmäßigen Abständen statt. Daher dürfen wir auf eine enorme Ansammlung professioneller osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu den weiterbildenen Angeboten für unsre Haushaltshilfen gehören sowohl Deutschkurse, ebenso wie fachlich relevante Lehrgänge in der 24-Stunden-Pflege in den eigenen vier Wänden. Auf diese Weise garantieren wir, dass unsere Fachkräfte für die private Betreuung die deutsche Sprache können und außerdem entsprechende Qualifikationen aufweisen und jene stetig erweitern., Die monatlich anfallenden Kosten für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer der osteuropäischen Pflegekräfte, orientieren einem entsprechend der Pflegestufe. Je nachdem wie reichlich Hilfe die pflegebedürftigen Personen benötigen, wird ein entsprechender Satz ermittelt. Die Entlohnung der häuslichen Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird einem gesetzlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu angehalten sich an die Regelungen während dem Einsatz in dem Ausland zu halten. Diese vermögen damit sicheren Gewissens annehmen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen welche schwere ferner exzellente Arbeit dieser eigenen Pflegekräfte in Ihrem Haushalt angemessen zahlen. Die angestellte Betreuerin wird bei unserer im Ausland ansässigen Partnerfirma bei Vertrag. Dieser Unternehmensinhaber bezahlt sämtliche notwendigen Sozialabgaben, sowie Kranken- und Rentenversicherungsgesellschaften darüber hinaus die abzuführende Lohnsteuer im Heimatland. Die Angehörigen der pflegebedürftigen Person erhält monatliche Rechnungsbescheide von dem Unternehmensinhaber dieser Pflegekraft. Alle Betreuerinnen sowie Betreuer werden keineswegs unmittelbar von den Eltern dieser Älteren Menschen bezahlt., Ist man lediglich auf den Gebrauch einer Verhinderungspflege in Hamburg dependent, können Sie auch die osteuropäischen Betreuerinnen verwenden. Die Verhinderungspflege dient der Entlastung von Angehörigen, die zu pflegende Leute zuhause beaufsichtigen. Sie können auf unsere Pflegerinnen und Pfleger in den Zeiten zugreifen, in denen Sie selbst nicht können. Dann entstehen Ausgaben, beispielsweise für eine pflege-unterstützende Betreuerin aus Osteuropa über Die Perspektive. Man muss die Zeit keineswegs rechtfertigen, sondern bekommen Erstattung von bis zu 1.612 Euro im Jahr für 28 Tage. Falls keinerlei Kurzzeitpflege beansprucht wird, erhalten Sie extra fünfzig % der Leistungen für die Kurzzeitpflege zu Hause.%KEYWORD-URL%